Mitgliederversammlung

Mo., 05. Juli 2021, 19.30 Uhr

 

MV-Termine zum Vormerken: 

Do., 25. Nov.



Aktionswochen "Was' los, Buxte?!"

mit der AUsstellung "Was' los, Deutschland!?"

Die beliebte  Wanderausstellung "Was' los, Deutschland!? Ein Parcours durch die Islamdebatte" gastiert in Rahmen der Aktionswochen "Was' los, Buxte?! - Gemeinsam gegen antimuslimischen Rassismus" vom 02. bis zum 16. Juli 2021 im Deck 1 der Buxtehuder Malerschule. Während festgelegter Öffnungszeiten ist die Ausstellung für Besucher zugänglich, für Schüler- und Jugendgruppen werden pädagogische Führungen mit anschließendem Workshops angeboten.


hybrider Jugendaustausch mit St. Petersburg

Jugendaustausch mit St. Petersburg (12. - 16. Juli 2021)

 

in diesem Jahr als hybrider Austausch, d.h. die deutsche Gruppe ist gemeinsam untergebracht, der Austausch mit der russischen Gruppe findet online statt.


Wahl-Tool für Buxtehude

Am 12. September 2021 wird die Kommunalwahl stattfinden,

bei der unter anderem der Stadtrat neu gewählt wird.

Der Stadtjugendring Buxtehude e.V. bietet eine Plattform, auf der du deine Ansichten mit den Positionen der antretenden Parteien vergleichen kannst. 

Die Fragen, aus denen wir zentrale Statements erarbeiten, kommen dabei von Jugendlichen aus Buxtehude. 


Kinderforum wieder geöffnet

Sophia Boerschke (li.) und Hannah Röhl, zwei Teamerinnen aus der Kifo-Mannschaft des Stadtjugendrings – Foto: SJR
Sophia Boerschke (li.) und Hannah Röhl, zwei Teamerinnen aus der Kifo-Mannschaft des Stadtjugendrings – Foto: SJR

(Buxtehude) Für viele Kinder im Stadtteil war und ist das Kinderforum in der Sagekuhle die Anlaufstelle für bunte Freizeitgestaltung. Nach der Corona-bedingten Schließung ist das Kinderforum jetzt wieder geöffnet. Montags, Mittwochs und Donnerstags ab 16 Uhr können die Kinder vorbeischauen und mitmachen.

 

Das Kinderforum umfasst heute zwei Wohncontainer mit Kicker, Basteltischen und kleinem Lager sowie einen Lagercontainer mit Spielmaterial für draußen. An drei Nachmittagen in der Woche ist das Kifo geöffnet. Witterungsabhängig bereiten die ausgebildeten Jugendleiter Spiel- und Bastelangebote vor, die Kinder können spontan und kostenlos teilnehmen.

 

Zwar gilt auch im Kinderforum ein Hygienekonzept, aber die Freunde der Kinder bei der ersten Öffnungszeit nach über einem halben Jahr Schließung war riesig – und ist ungebrochen. Viele Kinder kommen schon länger in die Einrichtung, es sind aber auch einige neue kleine Besucherinnen und Besucher dabei.

 

Als Stadtteilprojekt der offenen Kinder- und Jugendarbeit entstand das Kinderforum in der Sagekuhle vor über 25 Jahren – ins Leben gerufen von ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern des Stadtjugendrings Buxtehude (SJR). Die Zeit der unfreiwilligen Schließung im Winter nutzte der SJR-Vorstand für eine Überarbeitung des pädagogischen Konzeptes des Kinderforums. Der Schwerpunkt liegt darin auf möglichen Entwicklungsperspektiven für die Kinder- und Jugendarbeit im Stadtteil, die der SJR zusammen mit vor Ort engagierten Vereinen und Trägern sukzessive realisieren möchte.

 

Mit offener Kinder- und Jugendarbeit ist gemeint, dass Kindern und Jugendlichen Räume zur Verfügung gestellt werden, in denen sie sich mit Gleichaltrigen treffen können, in denen sie „ungestört“ sind und die sie auf freiwilliger Basis nutzen können. Dabei stehen ausgebildete Jugendleiter als Ansprechpartner unterstützend zur Seite.

 

Ferienfahrten 2021 - letzte freie Plätze gibt es hier

Internationaler Segeltörn für junge Menschen (16 - 26 Jahre) 13. - 31. August 2021

Für zwei Wochen treffen sich 30 junge Menschen aus Deutschland und Russland an Bord des Segelschiffs "Roald Amundsen" (s. Foto) und segeln gemeinsam über die Ostsee. Sie werden begleitet und angeleitet von einer erfahrenen Crew und werden Erfahrungen sammeln, die sie sicher nicht wieder vergessen werden. Die Bordsprache ist Deutsch. Kosten: 580 Euro. Anmeldeschluss: 4. Juni!

Kreisjugendring Stade | Internationaler Segeltörn Ostsee (kjr-stade.de)    Kreisjugendring Stade   04141 - 530 288    info@kjr-stade.de

 

Erlebnisferienfahrt Harz für Jugendliche (14 - 17 Jahre) 13. - 25. August 2021

Dieses Jahr geht es mit dem Kreisjugendring Stade auf ein erlebnisreiches Abenteuer in den Harz! Nase voll von Homeschooling, Ausgangssperre und Einsamkeit in den eigenen vier Wänden? Auf dich wartet eine Woche Spaß, Action, Entspannung, Gemeinschaft, neue Freundschaften und vieles mehr. Mit dem Kreisjugendring Stade geht es auf DEIN Sommerferien-Abenteuer 2021 in den Harz. Nicht nur Natur, Legenden, Sport und Action bietet das Programm, sondern auch jede Menge Möglichkeit zur Entspannung, Erholung und Gemeinschaft. Anmeldeschluss: 30. Juni!

Kreisjugendring Stade | Erlebnisfahrt Harz (kjr-stade.de)     Kreisjugendring Stade   04141 - 530 288    info@kjr-stade.de

 

Ferienfahrt Holland (14 – 17 Jahre) 26. Juli – 06. August 2021

Mit dem Team der Stadtjugendpflege Stade geht es vom 26.07. bis zum 06.08. nach Holland in die Nähe von Alkmaar. In einem großzügig ausgestatteten Gruppenhaus „Achtergracht“ können die Teilnehmenden mit dem Fahrrad die Gegend erkunden, die Tage am nahegelegenen Nordseestrand verbringen und natürlich die Weltstadt Amsterdam besuchen. Die Reisekosten betragen 370 €. Weitere Infos und Anmeldung unter:

jugendpflege@stadt-stade.de und 04141/5449-0 oder -13.

 

Sommercamp Lee (8 – 12 Jahre) 27. - 30. Juli 2021

Gemeinsam raus aus dem Alltag und action! Langeweile wird in unserem Lager nicht aufkommen: Neben Geländespielen und einer Nachtwanderung haben wir gaaaanz viel Platz für unsere kreativen und abenteuerlichen Ideen. Das Freizeitheim "LEE" liegt inmitten der Natur, am Rande einer idyllischen Moorlandschaft und ist dabei nur 25 Minuten von Buxtehude entfernt. Es gibt auch eine große Lagerfeuerstelle, auf der wir unser Essen zubereiten können. Die Kosten für die Freizeit belaufen sich auf 25 € und beinhalten den Transport, die Unterkunft und alle Kosten für das Programm sowie natürlich auch die Verpflegung.

Veranstaltungen | Ferienfahrten 2021 | HANSESTADT BUXTEHUDE (feripro.de)   
Stadtjugendpflege Buxtehude  04161 555 222   stadtjugendpflege@stadt.buxtehude.de

 

Jugendliche nur noch als Schüler wahrgenommen

Jugendliche haben verstärkt Zukunftssorgen. Foto: Alexandra_Koch (Pixabay)
Jugendliche haben verstärkt Zukunftssorgen. Foto: Alexandra_Koch (Pixabay)

Im Buxtehuder Jugendhilfeausschuss berichtete die Jugendamtsleiterin Andrea Lange-Reichardt über Corona-Folgen bei Kinder, Jugendlichen und Familien. Das Buxtehuder Tageblatt berichtet:

 

Die Jugendlichen: „Sie fühlen sich als Verlierer der Pandemie“, sagte Lange-Reichardt weiter. Dass es für sie belastend sei, dass organisierte Freizeitangebote, aber auch einfach offene Treffpunkte zum Chillen fehlen, verstünden die Erwachsenen gar nicht. Jugendliche fühlten sich nur noch als Schüler wahrgenommen.

 

Besonders erschreckend fand die Jugendamtsleiterin folgende Äußerung einiger Jugendlicher: Sie hätten das Gefühl, dass es den Erwachsenen teilweise sehr recht sei, dass sie aus dem öffentlichen Raum größtenteils verschwunden sind und nicht mehr „stören“. Auch Angebote wie Berufsberatung fallen weg, Praktikumsplätze gibt es kaum. „Zukunftsängste bei Jugendlichen sind ein ganz, ganz großes Thema“, sagte Lange-Reichardt und fügte hinzu: „Die allermeisten Jugendlichen zeigen eine unglaubliche Akzeptanz der ganzen Gesellschaft gegenüber und nehmen sich sehr zurück.“ 

 

Der vollständige Artikel ist am 21. Mai im Buxtehuder Tageblatt erschienen und hier abrufbar. Vielen Dank an Ina Frank vom Tageblatt für die Berichterstattung und die freundliche Genehmigung zur Veröffentlichung an dieser Stelle.

 

Spielmobil Balu ist vier Mal pro Woche unterwegs

Spielmobil-Einsatz in Heitmannshausen. Foto: Stadtjugendpflege Buxtehude
Spielmobil-Einsatz in Heitmannshausen. Foto: Stadtjugendpflege Buxtehude

BUXTEHUDE. Die mobile Jugendarbeit der Stadtjugendpflege nimmt ihre Fahrten durch Buxtehude ab Montag, 17. Mai, wieder auf. An vier Wochentagen wird jeweils ein anderer Standort angefahren, um Kindern ab acht Jahren abwechslungsreiche Spielangebote zu bieten. 

 

Die Stadtjugendpflege Buxtehude kooperiert auch dieses Jahr wieder mit dem Stadtjugendring Buxtehude und nutzt dafür das Spielmobil „Balu 2.0“. Selbstverständlich werden alle gültigen Abstands- und Hygienevorschriften eingehalten. Vanessa Görgens von der Stadtjugendpflege freut sich darüber, Kindern ein solches Angebot ermöglichen zu können. „Mit der mobilen Jugendarbeit erhalten Kinder die Möglichkeit, vor Ort am Angebot teilzunehmen.“

 

Beim ersten Fahrplan 2021 kommt das Spielmobil 2.0 montags zum Standort „Am Urnenfeld“, steht dienstags „Am Rugen End/Erlenstieg“, donnerstags am Spielplatz beim Mühlenteich und freitags in Heitmannshausen beim Umspannwerk.

 

Die Angebote sind kostenlos und eine Anmeldung ist nicht notwendig. Montags, dienstags und donnerstags findet das offene Spieleangebot in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr und freitags von 14 bis 16 Uhr statt, bei dem die zahlreichen Spielutensilien aus dem Spielmobil ausprobiert werden können. Das Inventar vom Spielmobil wird regelmäßig mit neuen Spielen ausgestattet, um möglichst vielseitig zu sein.

 

www.tageblatt.de  14.05.2021