Ausbildungsmesse Buxtehude: Viele wollen ins Büro

Viel Andrang herrschte am Donnerstag bei der Ausbildungsmesse in der Halepaghen-Schule. Fotos: Ina Frank
Viel Andrang herrschte am Donnerstag bei der Ausbildungsmesse in der Halepaghen-Schule. Fotos: Ina Frank

BUXTEHUDE. Rund 65 Aussteller präsentierten sich am Donnerstag auf der Ausbildungsmesse in der Halepaghen-Schule. Während einige Berufe durchaus nachgefragt sind, gibt es in anderen Berufszweigen Schwierigkeiten, Auszubildende zu finden.

 

Technik, Pflege oder doch lieber ein kaufmännischer Beruf? Zu zahlreichen Berufen wurden bei der Ausbildungsmesse Informationsmöglichkeiten geboten – wobei manche Schüler doch eher an den „Messe-Goodies“ wie Kugelschreibern interessiert waren als an den Ausbildungen selbst. Voll war es trotzdem in der Halepaghen-Schule, und die Aussteller zeigten sich größtenteils zufrieden.

 

Melina Löhden und Clemens Hoffmann sind Auszubildende bei der Firma Trimet in Finkenwerder.
Melina Löhden und Clemens Hoffmann sind Auszubildende bei der Firma Trimet in Finkenwerder.

Melina Löhden und Clemens Hoffmann präsentierten die Firma Trimet mit Sitz in Finkenwerder, die Flüssigaluminium herstellt. Löhden macht eine Ausbildung zur Industriekauffrau, Hoffmann zum Elektroniker für Betriebstechnik. Trimet bildet außerdem Industriemechaniker sowie Maschinen- und Anlagenführer aus. Hoffmann hatte schon immer Interesse an Elektronik, erzählt er zu seiner Berufswahl, und Löhden sagt: „Ich wollte gern in den kaufmännischen Bereich, weil man sich da gut weiterbilden kann.“ Schwierigkeiten, Auszubildende zu finden, habe das Unternehmen eigentlich nicht. „Wir sind auf vielen Messen präsent“, sagt Melina Löhden.

 

Auszubildender Marvin Kluth und Betriebswirt und Kremationstechniker Thies Heinrich präsentieren die „Feuerbestattungen Stade“ auf der Ausbildungsmesse.
Auszubildender Marvin Kluth und Betriebswirt und Kremationstechniker Thies Heinrich präsentieren die „Feuerbestattungen Stade“ auf der Ausbildungsmesse.

Fachangestellte für Bäderbetriebe sind schwer zu finden

 

Auch die „Feuerbestattungen Stade“ haben einen Stand auf der Messe aufgebaut – Bestatter bildet das Unternehmen aber nicht aus, sondern Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement. Letzterer ist ein relativer neuer Ausbildungsgang, der die vormaligen Ausbildungen der Bürokaufleute und der Kaufleute für Bürokommunikation zusammenfasst. Die Unternehmen können Wahlqualifikationen für ihre Auszubildenden aussuchen, um noch gezielter Personal für bestimmte Bereiche zu schulen. Die „Feuerbestattungen Stade“ sind ein Dienstleister für Bestatter, zum Beispiel vermieten sie Räume an Bestatter. „In letzter Zeit hatten wir wieder mehr Bewerber“, freut sich Thies Heinrich, Betriebswirt und Kremationstechniker. Auf der Messe habe er auch schon einige intensive Gespräche mit interessierten Schülern geführt.

 

Kathrin Müller, Fachangestellte für Bäderbetriebe, Schwimmmeisterin Wiebke von der Heyde und Personalfachkauffrau Brigitte Hauschild (von links) informieren über die Ausbildungsberufe der Stadtwerke Buxtehude.
Kathrin Müller, Fachangestellte für Bäderbetriebe, Schwimmmeisterin Wiebke von der Heyde und Personalfachkauffrau Brigitte Hauschild (von links) informieren über die Ausbildungsberufe der Stadtwerke Buxtehude.

Die Stadtwerke Buxtehude sind „Dauergast“ auf der Buxtehuder Ausbildungsmesse. Sie bilden Kaufleute für Büromanagement, Elektriker mit der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik sowie Fachangestellte für Bäderbetriebe aus. „Die Jobs im Büro werden stark nachgefragt“, sagt Brigitte Hauschild, die als Personalfachkauffrau bei den Stadtwerken tätig ist. Anders sieht es bei der Ausbildung zum beziehungsweise zur Fachangestellen für Bäderbetriebe aus. „Die Ausbildung ist wohl ein bisschen exotisch. Viele wissen gar nicht, dass es die Ausbildung gibt, leider“, sagt Kathrin Müller, die selbst Fachangestellte für Bäderbetriebe ist. Sie versucht, auf der Messe Werbung für ihren Beruf zu machen. „Er ist sehr abwechslungsreich, nicht jeden Tag das gleiche. Auch Erste Hilfe und viel technisches Wissen gehören dazu“, sagt Müller.

 

www.tageblatt.de 21.02.2020  von Ina Frank

Neue Buxtehuder, 22.02.2020, www.kreiszeitung.net
Neue Buxtehuder, 22.02.2020, www.kreiszeitung.net

Homepage durchsuchen:

Telefonnummern:

Spielmobil: 0152-04933305

Sprinter: 0175-8706521

SJR-Büro: 04161-2981

 

Terminhinweise:

Mitgliederversammlung

Di., 14. Juli 2020, 19 Uhr

virtuell als Zoom-Konferenz

Juleica (Ü20)

24./25.10. + 07./08.11. + 14./15.11.2020

im Freizeithaus (Bux) und im Alten Schlachthof (Stade)

 

-> Infos & Anmeldung