Fachkräfteaustausch Israel

vom 04. Bis 10. APril (in Isreal) & im Sommer 2022 (in Buxtehude)

Ziel des Jugendleiter*innenaustausches ist das Kennenlernen unterschiedlicher Herausforderungen und Methoden der interkulturellen Jugendarbeit.

 

Zunächst fliegt die deutsche Delegation des Stadtjugendrings zu unserer Partnerorganisation Matnasgan nach Netanja in Israel. Im ersten Teil des Austausches steht das Kennenlernen untereinander sowie die Jugendarbeit im Fokus. Welche Herausforderungen in der Jugendarbeit in einem so diversen und von vielen Herausforderungen und Konflikten geprägten Land entstehen, erfahren wir vor Ort aus erster Hand. Natürlich gehört dazu auch Landeskunde und Einblicke ins alltägliche Leben Israels. Ein großer Schwerpunkt der Begegnung wird zudem die Vermittlung des Shoah-/Holocaustgedenkens sein.

 

Im zweiten Teil des Fachkräfteaustauschs besucht eine Delegation von Matnasgan die Hansestadt Buxtehude und verlebt zusammen mit den deutschen Teilnehmenden des Austausches eine Woche mit abwechslungsreichem Programm an Este und Elbe. Die Teilnehmenden aus Buxtehude gestalten das Programm gemeinsam, sodass ein möglichst vielfältiges Bild der Jugendarbeit bei unseren Gästen entsteht. Im beiden Teilen soll die gemeinsame Zeit  genutzt werden, um die vergangenen Maßnahmen zu reflektieren, Erfahrungen auszutauschen, und die zukünftige Zusammenarbeit zu planen, aber auch um sich besser kennen zu lernen und Ideen und Eindrücke zu sammeln für die Gestaltung der Jugendaustauschprogramme.

 

 

Der Fachkräfteaustausch richtet sich an ehren- oder nebenamtliche Jugendleiter:innen / Übungsleiter:innen / Vorstände aus der Buxtehuder Jugendarbeit sowie Lehrkräfte des Gymnasiums Buxtehude Süd.

 

Als eine:r von insgesamt 10 Teilnehmenden hast Du vor Ort die Möglichkeit bei verschiedenen Workshops und Besuchen der Einrichtungen die israelische Jugendarbeit kennenzulernen und unseren israelischen Gästen einen Einblick in die deutsche Jugendarbeit zu geben.

 

Die Unterbringung der deutschen Teilnehmenden des Programms in Israel erfolgt in einem Gästehaus. Die israelische Gruppe wird in Buxtehude im Jugendgästehaus untergebracht sein. Die deutschen Teilnehmenden übernachten jeweils bei sich zu Hause.

 

Der Fachkräfteaustauschs ist auch in diesem Jahr wieder eine Fortsetzung der Austauschprogramme des SJR. 2015 startete erfolgreich der erste Fachkräfteaustausch, der in den Folgejahren mit jährlichem Besuch und Gegenbesuch fortgesetzt wurde - bis die Programme 2020 und 2021 pandemiebedingt ausfallen mussten. Mit dem Austausch 2022 geht es endlich wieder los! 

 

Bewerbung

Haben wir Dein Interesse an dem Fachkräfteaustausch nach Israel geweckt? Dann bewirb' Dich über das Online-Formular für einen der Teilnahmeplätze. Anschließend erfolgt die Teilnehmendenbesetzung durch das Projektteam des Stadtjugendrings. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2022.

 

 

 

Bewerbungsvoraussetzungen:

  • Du bist mindestens 16 Jahre alt
  • Du bist aktiv in einem Verein, einem Jugendzentrum, anderen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit oder Lehrkraft am Gymnasium Buxtehude Süd
  • Du sprichst (gut) Englisch (nötig um an den Gesprächen und Diskussionen teilzunehmen)
  • Vollständige Corona-Impfung (Einreiseeinschränkung in Israel)

 

Kosten:

Der Teilnahmebeitrag von 350 Euro ist nach Zusage des Teilnahmeplatzes zahlbar und beinhaltet die Flüge, Unterkunft, Verpflegung (Vollpension) und Programm. Nicht enthalten sind Gastgeschenke und Taschengeld. Teilnehmende mit gültiger JuLeiCa erhalten eine Ermäßigung von 50 Euro. 

 

Termine:

  • Vorbereitung: geplant für März 2022, genaue Informationen folgen in Kürze
  • Deutsche Delegation in Israel: 4. April - 10. April 2022
  • Israelische Delegation in Buxtehude (Deutschland):
    Sommer 2022, Terminabsprache gemeinsam beim Besuch in Israel
  • Nachbereitung: unmittelbar nach Abreise der Israelischen Delegation

 

Kontakt:

Bei Fragen und für weitere Informationen rund um Israel/Programm/Sicherheit und anderem könnt Ihr euch jederzeit an unser Projektteam für Israel unter israel@sjr-buxtehude.de melden.

  

Das Austauschprogramm mit Israel wird auch in diesem Jahr wieder durch das Bundesfamilienministerium im Rahmen des Kinder- und Jugendplanes (KJP) gefördert. Nur dadurch können wir dieses unvergessliche Austauschprogramm zu so einem günstigen Teilnehmerpreis anbieten.

Unsere Austauschmaßnahmen werden unterstützt und gefördert durch ConAct - das Koordinierungszentrum für den Deutsch-Israelischen Jugendaustausch.